Der Usedom Krimi: Entführt

SYNOPSIS

Der erste Arbeitstag von Ellen Norgaard nach der Babypause endet mit einer Katastrophe: Ihr einjähriger Sohn Jesper wird aus der Obhut seiner Tagesmutter entführt. Kommissar Rainer Witt und Ex-Staatsanwältin Karin Lossow setzen alles in Bewegung, um das Kind zu finden.
Ein Ermittlungsdetail bringt Karin auf die richtige Spur: Die Entführerin ist Patrizia, Ellens Mutter, die vor mehr als 30 Jahren spurlos verschwand. Karin und Patrizia waren in Jugendjahren enge Freundinnen. Da Karin Patrizia von damals gut kennt, arbeitet sie intensiv am Fall mit. Während Ellen zunehmend verzweifelt, versuchen die Ermittler herauszufinden, wo Patrizia mit dem Kind sein könnte. Im Zuge der Ermittlungen wird klar, dass Ellens Mutter erst kürzlich in der Psychiatrie war …

REGIE

Felix Herzogenrath wurde in Köln geboren. Als Teenager zog er mit seinen Eltern nach Berlin, wo er Abitur machte, seinen Zivildienst absolvierte und anschließend an der Freien Universität das Studium der Kunstgeschichte und Literatur aufnahm. Von 1999 bis 2003 studierte er Regie an der „Tisch-School of the Arts“ der New York University (NYU). Sein Abschlussfilm „The Inner Glow of Things” lief auf verschiedenen Festivals in Nordamerika und erhielt mehrere Preise. Zurück in Deutschland inszenierte Felix Herzogenrath eine Viel- zahl von erfolgreichen Serienfolgen und Fernsehfilmen.
2007 erhielt er ein Gaststipendium der renommierten Villa Aurora in Los Angeles. Sein Drehbuchprojekt „Olympia“ nach einer Erzählung von E. T. A. Hoffmann erreichte das Finale des „Sundance Film Institute Script Labs“. Sein Mehrteiler „Der Staatsfeind“ wurde 2019 für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Zusammen mit Autoren entwickelt Felix Herzogenrath Stoffe für den internationalen Markt und das deutsche Fernsehen. Der Regisseur lebt in Berlin und ist Mitglied im Bundesverband Regie.

CREDITS

BESETZUNG:

Karin Lossow – Katrin Sass
Ellen Norgaard – Rikke Lylloff
Solveig Borg / Patricia Hardt – Marion Kracht
Holm Brendel – Rainer Sellien
Dr. Brunner – Max Hopp
Lucjan Gadocha – Merab Ninidze
Dorit Martens – Jana Julia Roth
Katharina Stozek – Milena Dreissig
Britta Lohmann – Ulrike Röseberg
Mutter Elvina – Amélie Miloy
Moderator Argentinien – Juan Goldin

CREW:

Regie – Felix Herzogenrath
Drehbuch – Dinah Marte Golch
Kamera – Lars R. Liebold
Ton – Jürgen Göpfert
Szenenbild – Tom Hornig
Kostüm – Angelika Huhn
Schnitt – Vincent Assmann
Musik – Colin Towns
Produktionsleitung – Olav Mann
Produzent – Tim Gehrke
Redaktion – Donald Kraemer (NDR), Katja Kirchen (ARD Degeto)

zur ARD Seite