Der Usedom Krimi: Strandgut

SYNOPSIS

Auf dem Meeresgrund vor Usedom liegen noch immer Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg. An den Strand wird häufig Phosphor gespült, der aus der Munition stammt und auf den ersten Blick wie Bernstein aussieht – hochgefährlich für Sammlerinnen wie die zehnjährige Ada. Um sie zu schützen, sucht Karin Lossow den Strand selbst nach Phosphorklumpen ab. Als der Wind eine weibliche Leiche an den Strand treibt, ist Kommissarin Ellen Norgaard beunruhigt: Es könnte sich um ihre Mutter handeln, die vor Jahren verschwunden ist…

REGIE

Andreas Herzog wurde 1967 in Bad Tölz geboren. Seine künstlerische Laufbahn begann er als Cutter für Werbung, Film und Fernsehen.
Er gestaltete unter anderem die Mehrteiler „Störtebeker“ (2006), Die Frau vom Checkpoint Charlie“ (2007) und „Die Patin – Kein Weg zurück“ (2008).
Der Regisseur hat sich einen Namen als Krimi- und Thriller-Spezialist gemacht. Regelmäßig dreht er für die renommierten Krimi-Formate des deutschen Fernsehens wie „Unter Verdacht“ mit Senta Berger oder auch den Kölner und den Dortmunder „Tatort“. 2015 verfilmte er in England zwei Bestseller von Charlotte Link: „Die letzte Spur“ mit Jasmin Gerat und „Der Beobachter mit Karoline Eichhorn und Christiane Paul in den Hauptrollen.
Für die Folge „Terrorist“ der ZDF-Reihe „Letzte Spur Berlin“ erhielt er eine Nominierung für den Adolf-Grimme-Preis.

CREDITS

BESETZUNG:

Karin Lossow – Katrin Sass
Ellen Norgaard – Rikke Lylloff
Holm Brendel – Rainer Sellien
Dr. Brunner – Max Hopp
Lucjan Gadocha – Merab Ninidze
Dorit Martens – Jana Julia Roth
Raik Harms – Ronald Kukulies
Storm Nielsen – Martin Greis-Rosenthal
Henning Schulte – Walter Plathe

CREW:

Regie – Andreas Herzog
Drehbuch – Sarah Schnier, Sarah Schnier
Kamera – Wolfgang Aichholzer
Ton – Jürgen Göpfert
Casting – Anja Dihrberg, Patrick Dreikauss
Szenenbild – Tom Hornig
Kostüm – Angelika Huhn
Schnitt – Gerald Slovak
Musik – Colin Towns
Produktionsleitung – Janek Plathe
Produzent – Tim Gehrke
Redaktion – Donald Kraemer (NDR), Katja Kirchen (ARD Degeto)

Zur ARD Seite