Quo Vadis, Aida?

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.

Vimeo immer entsperren

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iVGVhc2VyIFRyYWlsZXIgJmFtcDtxdW90O1F1byBWYWRpcywgQWlkYT8mYW1wO3F1b3Q7IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby81NTk4NDk0MzQ/aD1jMTM2Mjk2YmRlJmFtcDtkbnQ9MSZhbXA7YXBwX2lkPTEyMjk2MyIgd2lkdGg9IjY0MCIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW47IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

SYNOPSIS

Bosnien, Juli 1995. Aida ist Übersetzerin für die Vereinten Nationen in der kleinen Stadt Srebrenica. Als die serbische Armee die Stadt übernimmt, gehört ihre Familie zu den Tausenden von Bürgern, die im UN-Lager Schutz suchen. Als Übersetzerin der Verhandlungen hat Aida Zugang zu wichtigen Informationen, die sie interpretieren muss. Besteht für ihre Familie und ihre Mitmenschen noch Hoffnung dem drohenden Schicksal zu entrinnen? Folgt Rettung oder der Tod? Welche Schritte kann  sie setzen?

REGIE

Jasmila Žbanić studierte Theater- und Filmregie an der Kunstakademie in Sarajevo. Davor war sie als Puppenspielerin am Theater „Bread and Puppet“ und als Clown am Lee Delong Workshop beteiligt.
1997 gründete sie mit Freunden die Künstlervereinigung „Deblokada“, mit der sie eine Vielzahl von Dokumentarfilmen, Videoarbeiten und Kurzfilmbeiträgen produzierte und entwickelte oder bei denen sie Regie führte.
Für ihren Debütfilm „Grbavica“ gewann sie bei der Berlinale 2006 den Goldenen Bären für den Besten Film. Ihr zweiter Spielfilm „Na Putu“ (2010) feierte ebenfalls im Wettbewerb der Berlinale Premiere und wurde zu zahlreichen internationalen Festivals eingeladen wie z.B. Karlovy Vary International Film Festival, CPH:PIX, Espoo Cine, Doha Tribeca Film Festival u.v.m.

CREDITS

BESETZUNG:

Aida Selmanagic – Jasna Đuričić
Nihad – Izudin Bajrović
Hamdija – Boris Ler
Sejo – Dino Bajrović
Major Franken – Raymond Thiry
Colonel Karremans – Johan Heldenbergh
General Ratko Mladic – Boris Isaković
Joka – Emir Hadžihafizbegović
Colonel Dr. Robben – Edita Malovčić

CREW:

Regie & Drehbuch: Jasmila Žbanić
Kamerafrau: Christine A. Maier
Szenenbild: Hannes Salat
Kostüm: Małgorzata Karpiuk
Kostüm – Die Niederlande: Ellen Lens
Maskenbildnerin: Michaela Payer
Schnitt: Jarosław Kamiński
Mischung: Igor Čamo
Musik komponiert und orchestriert von: Antoni Komasa-Łazarkiewicz

PRODUKTION:

Länder: Bosnien und Herzegowina, Österreich, Rumänien, Die Niederlande, Deutschland, Polen, Frankreich, Norwegen, Türkei
Produzenten: Deblokada
Koproduzenten: coop99 filmproduktion, Digital Cube, N279, Razor Film, Extreme Emotions, Indie Prod, Tordenfilm, TRT, ZDF arte, ORF, BHRT

FÖRDERUNG:

Eurimages, Vlada FBiH – Ministarstvo obrazovanja i nauke, Centrul Național al Cinematografiei, Fondacija za kinematografiju Sarajevo, Austrian Film Institute, The Netherlands Film Fund, The Netherlands Film Incentive, Polish Film Institute, Medienboard Berlin-Brandenburg, ACM, CNC, IF, Filmfonds Wien, Sørfond, Creative Europe, Ministarstvo kulture i sporta Kantona Sarajevo, Foundation Open Society Institute.

PRESSE & SALES

WELTVERTIEB:

Indie Sales

VERLEIH DEUTSCHLAND:

FarbFilm Verleih

PRESSE USA:

Required Viewing

FESTIVAL & PREISE

Weltpremiere:

Internationalen Filmfestspiele Venedig 2020

Preise:

Nominiert für Best International Feature Film bei der 93. Verleihung der Oscars.
Nominiert für Foreign Language Film & Best Direction bei den British Academy Film Awards (BAFTA) 2021.

Internationalen Filmfestspiele Venedig – Gewinner Brian Award
Internationalen Filmfestspiele Venedig- Gewinner SIGNIS Award
Internationalen Filmfestspiele Venedig – Gewinner Premio UNIMED
Antalya Golden Orange Film Festival – Gewinner Best Feature Film
El Gouna Film Festival – Gewinner Feature Narrative Competition
Festival de Cine de Sevilla – Gewinner Best Film
Arras Film Festival – Gewinner Golden Atlas for Best Film
El Gouna Film Festival – Gewinner Best Actress Jasna Đuričić
London Film Week – Gewinner Best Feauture Film, Best Director and Best Acting Jasna Đuričić
Miami Film Festival – Knight Marimbas Award & Critics Award
Luxemburg City Film Festival – Grand Prix by Orange & Critics Award
Sofia International Film Festival – Best Balkan Film Award
Around the World in 14 Films – ARRI Media-Award
Romyverleihung 2021 – Beste Produktion + Preis der Jury Kino und nominiert für Bestes Buch Kino, Beste Regie Kino & Beste Kamera Kino

Weitere Festivals:

Viennale
Tiff- Toronto Int. Film Festival
Filmfest Hamburg
Antalya Golden Orange Film Festival
El Gouna Filmfestival 2020
New Horizons IFF
Festival de Cine de Sevilla
El Gouna Film Festival
Karlovy Vary International Film Festival 54½